Tag-Archiv | Mascara

Getestet: Maybelline Colossal Big Shot Mascara

Es folgt Werbung, da ich die Mascara im Rahmen eines Tests gratis bekommen habe:


Ich habe für Rossmann die Maybelline Colossal Big Shot Mascara getestet und kann sagen: ENDLICH Mal wieder eine Mascara, die mich begeistert. Diese hat keine Gummibürste, im Gegensatz zu meinen Lieblings-Mascara, die Form ist etwas ungewöhnlich, und sie wird schmal zum Ende, dadurch erwische ich auch dir kleinsten Wimpern. Sie tuscht toll. Die Wimpern werden getrennt, verkleben nicht und es sieht einfach nach mehr aus.

Einkaufstipp: Bei Rossmann gibt es die Mascara zur Zeit mit einem Gratis Kajal zum Preis der Mascara, ca 10 Euro.

Für mich definitiv ein Nachkauf-Produkt

Advertisements

Schön für mich Box Oktober

Neeeeeeiiiiiinnnn…natürlich habe NICHT ich die Box gewonnen….wäre ja noch schöner, meine Freundin Missi Meyer war wieder mal die Glücksfee:

sam_2178-1_wm.jpg

 

Auf den ersten Blick dachte ich so..na ja…aber auf den zweiten Blick finde ich die echt gut. Und immer daran denken: 5 Euro kostet das gute Stück nur, FALLS man einen Coupon gewinnt.

 

Isana, Style2create, Voluminöses Haarspray, 300ml für 1,49 Euro, versprochen wird ein Mega Push Up Volumen und da Missi im Gegensatz zu mir reichlich voluminöses Haupthaar ihr eigen nennen kann, werde ich mich opfern *hust* und das Spray ausprobieren. Ich habe ja inzwischen gefühlte Millionen von Shampoos und Conditionern jeglicher Preiskategorien durchprobiert und kann sagen: Allet Quatsch für mich. Bei mir hilft es wirklich nur das entsprechende Styling zu verwenden und da habe ich euch HIER schon meine Lieblinge präsentiert und den Rest erledige ich mit Volumen Haarspray und da auch da habe ich inzwischen 2 Lieblinge.

 

Dove, Deospray Original 75ml für 1,29 Euro, ich benutze nur mein erprobtes Anti-Transpirant, alles andere versagt bei mir .

 

Montagne Jeunesse, Tuchmaske mit Teebaumöl, 1,29 Euro

 

Michalsky Berlin II, EdP, 25 ml für 13,95 Euro, das habe ich über den Duft bei flaconi.de gefunden:

„Duftrichtung: blumig-orientalisch fruchtig
MICHALSKY BERLIN II for Women ist ein sanft-orientalischer Duft, der zugleich durch fruchtige Nuancen besticht. Zu Beginn weckt ein fruchtig-frischer Hauch von Pfirsich und Bergamotte die Sinne in Kombination mit aromatischen Facetten von pinkem Pfeffer. Das kräftige Herz offenbart Akkorde von Jasmin, Iris und Orangenblüte, untermalt durch harmonische Einflüsse von Tuberose und Ylang-Ylang. Der finale Charakter umschließt sanfte Noten von Patschuli und Vanille sowie gedämpfte Akzente von Moschus, die den eleganten und sinnlichen Körper dieser Komposition umrahmen.“

 

Neutrogena, Handcreme „Nordic Berry“, 75 ml für 2,89 Euro, perfekt für diese Jahreszeit

 

Meridol Zahnpasta, 75 ml Tube für  2,19 Euro, die hatte ich mal…find ich furchtbar…schmeckt nach Lakritze..BÄH

 

RdeL Young, Eyeshadow Mono, ich tippe mal so auf 1,50 Euro, hier die Farbe 02 Snow White.

 

So, das ist also die aktuelle „Schön für mich“ Box. Ich finde die Mischung gut und auf den dritten Blick kann ich sagen: Gefällt mir wirklich gut.

 

 

 

Getestet – Mascara: Benefit Roller Lash versus Catrice Glam & Doll

sam_1826-1_wm.jpg

Die Benefit Roller Lash Mascara gehört zu meinen Top 5 Mascara. Da ich mir aber ständig neue Mascara kaufe um sie zu testen, habe ich mir nun die neue von Catrice gekauft: Glam & Doll, und ich LIEBE sie. Die Bürste sieht der von Benefit recht ähnlich, kurze Noppen und aus Gummi, ABER sie hat noch mehr Noppen und dadurch werden meine Wimpern schon beim ersten „Anstrich“ einfach super. Sie werden getrennt und sie wirken viel dichter.

sam_1828-1_wm.jpg

 

Die Catrice Mascara muss sich hinter der von benefit nicht verstecken, im Gegenteil, sie hat der von benefit bei mir inzwischen eigentlich schon den Rang abgelaufen, sie ist aber mindestens gleich.

Mit 4 Euro ist die Catrice Mascara wirklich günstig, also nicht zu teuer um sie mal zu testen und das kann ich euch sehr empfehlen. Die Catrice Mascara hat 9,5ml , die von Benefit in Originalgröße (meine ist eine Probegröße) 8,5g und kostet 24,99 Euro.

Getestet – Max Factor Voluptuous Mascara – Review

Gestern Abend beim Produkttester von Rossmann gewonnen, heute schon bei mir zu Hause. Wie das geht? Seit diesem Jahr gibt es keine Coupons mehr, die nach Hause geschickt werden. Du musst die Rossmann App haben (für Android im Play Store erhältlich) und beim Produkttest mit der gleichen Mail angemeldet sein wie für die App und ZACK haste den Coupon in deiner virtuellen Brieftasche. Du aktivierst den Coupon, gehst zu Rossmann, holst dir das Produkt, gehst damit zur Kasse und zeigst dort deine Kundenkarte auf dem Handy vor (die findest du in der App). Die wird abgescannt und schwups kannst du gratis dein Testprodukt mitnehmen. Voll super, ohne Papier-Müll, ganz schnell, find ich prima. Doof für diejenigen, die kein Smartphone haben, aber der Trend sagt nun mal, dass jeder eines hat und es ist wesentlich Umweltbewusster, da eine Menge Papier, Logistik etc gespart wird. Außerdem wird so möglichen Betrügereien entgegen gewirkt, wenn manch einer behauptet keinen Coupon bekommen zu haben und sich dann noch einen zuschicken lässt.

Diese Woche gibt es den Brandneuen Mascara Voluptuous von Max Factor zum Testen zu gewinnen, Preis: stolze 12,95 Euro, aber ist er das auch wert? Ich habe schon einige Mascara von Max Factor und bin mit allen bisher sehr zufrieden. und hier nun das neueste Prachtstück:

2016-03-01_15.58.49_wm.jpg

 

Die Bürste ist schon recht groß, und sie hat eine spezielle Form: Kurze Borsten und die Borsten sind in sich gedreht, ich hoffe du erkennst das auf dem Foto gut. Aufgrund der Größe der Bürste und dieser Verdrehung fand ich es im ersten Moment schon schwer die Mascara zu handhaben, aber wenn man den Dreh raushat, dann gehts erstaunlich gut. Nach einem Auftrag siehst du allerdings recht wenig, beim zweiten schon deutlicher und nach der 3. Runde war ich dann zufrieden.

20160301_161301-1_wm.jpg

Die Wimpern werden gut getrennt und verlängert. Ein absolutes Kauf MUSS ist die Mascara nicht, da sie auch recht teuer ist, da gibt es meiner Meinung nach bessere von Max Factor, wie die verschiedenen MasterPiece, die auch günstiger sind.

Und ich muss sagen….der Name ist für den Normalverbraucher doch ein echter Zungenbrecher und könnte beim Nachfragen im Laden schon zu Schwierigkeiten führen, oder lustigen Missverständnissen. Sieht geschrieben toll aus…aber nahezu unaussprechbar.

 

Fazit:

Mascara mit sehr ansprechendem Äußerem, gewöhnungsbedürftige , recht große Bürste. Ordentliches Ergebnis, bekommt ne Kaufempfehlung, ist aber wegen des hohen Preises kein Kauf-MUSS.

Vielen Dank an Rossmann-Facebook für den Produkttest!

 

 

Es handelt sich hier um ein Kostenfreies Testprodukt, das ich mit meinem FB Account unabhängig von meinem Blog gewonnen habe.

 

 

Adventskalender von Maybelline

image

Heute bei DM entdeckt:
Ein Adventskalender mit Maybelline und ebelin Produkten für 24.95 Euro.
Enthält u.a. Nagellack, Mascara, Lippenpflege,  Kajal und einiges mehr in Originalgröße.  Dazu von ebelin Schminkhilfen wie das Makeup- Ei.
Es gibt auch einige Proben da drin, aber alles in allem übersteigt der Wert des Inhaltes die 24.95 Euro bei weitem.
Für junge Mädchen,  die noch nicht so viel an Makeup haben und zum Testen ganz toll.
Die Inhaltsbilder sind nicht so doll…hat sehr reflektiert….aber es geht so:
image

image

image

Getestet – Mascara von So Susan aus der Glossybox Popart – Flop des Jahres Anwärter

Ich habe mich gefreut, als ich den Mascara in meiner Glossybox hatte und ihn am nächsten Tag sofort getestet. 

20140927_095058

Auf den ersten Blick fand ich den Knorke…die Bürste putzig klein…super Handling,  aber dann…während ich beim 2.Auge anfing…seh ich, dass sich die Mascara nicht mehr auf den Wimpern, sondern auf dem Augenlid…unter den Brauen…einfach überall rund ums Auge befindet. Ich weiß gar nicht mehr wie lange es her ist, dass ich nach der Anwendung von Mascara SO ausgesehen habe. Vielleicht zu Schminkanfangszeiten als ich noch zu unerfahren war im Auftrag mit Mascara und ich mir als Schülerin nur den billigsten leisten konnte.
Sehr schön,  da Mascara immer mein letzter Schminkschritt ist.
Ich habe einige Wattestäbchen und eine Spitze von dem Makeup Entferner Stift verbraucht.
Zumal dieser Mascara einfach nicht trocknen wollte und immer weiter schmierte.

20140924_123249

Dann so nachzuschminken ist echt die Krätze…..ich hasse das.

Für mich ist diese Mascara bisher das schlechteste neue Produkt, das ich dieses Jahr getestet habe…könnte locker auch zum 3 Jahresfavoriten gekürt werden.

Getestet – Mascara von Essence, Isadora, Maybelline, Alterra, L´Óreal, Max Factor und P2

Hallo Ihr Lieben,

Mascara

da ich ja liebend gerne Mascara teste, sammeln sich hin und wieder einige bei mir an, daher dachte ich mir, ich schildere euch einfach weiterhin meine Mascara-Erlebnisse.
Ihr seht hier die Mascara von Essence und L´Óreal mit denen fange ich an:

Essence LASH MANIA, 01 Hypnotic Black 10ml, ultra volume mascara, für ultimatives XXl Volumen.
Auch hier wieder: XXL ist Programm, einige von euch erinnern sich vielleicht noch an den getesteten Manhattan Supersize Mascara, genauso ist es hier auch, große Mascaraflasche, Riiiiiiiiieeeesenbürste, mein Auge fürchtet sich.

Das Auftragen ist mit dieser Riesenbürste zu fummelig für mich, ich muss arg aufpassen, das gefällt mir gar nicht. Auftragen muss frau den Mascara ein paar Mal und das Ergebnis ist auch nicht soooo super.
Meiner is der nicht.

L´Oreal Volume Million Lashes, Black, 10,99 Euro

Derzeit mein Lieblings-Mascara. Heftig geworben wird ja mit der Bürstenform (die aber keine Neuigkeit ist, kurze gleichmäßige Plastikstoppeln), und mit dem Überschuss-Abstreifer, das heißt kurz vor der Öffnung ist eine deutliche Verengung.
Na ja, mal Butter bei die Fische, nützt nüscht, is genauso zuviel Mascara am Bürstchen wie bei anderen auch.
Die Bürste ist supi, auch kleine Häarchen werden erfasst, natürlich ist auch hier mehrfaches Auftragen nötig, aber in der Zeit, wo ich die anderen Wimpern bearbeite, ist der Mascara der erstbehandelten nicht unter oder über den Augen verschmiert.
Die Wimpern sind schön definiert und sehen länger aus, ein wenig dichter sehen sie auch aus.

Mascara Sammlung

Die erste ist die 2000 calorie von Max Factor, 8- 10 Euro, neben der von L´Oreal meine meist genutzte Mascara.Sie definiert, sie macht Fülle und verlängert, kein Verschmieren, keine Fliegenbeinchen.

Die zweite ist die all eyes on me von Essence, na ja, ob sich alle Augen wegen dieser Mascara auf mich richten, glaub ich ja nicht, durchschnittliche Mascara, für den Alltag voll okay.

Die dritte von oben ist die IsaDora Build-Up Mascara, Extra Volume, die hatte ich als Probe in einer BoB, 12ml für 12,95 Euro.
Die Bürste ist klein und hat so wuschelige, kurze Borsten, die in verschiedene Richtungen stehen, die machen ganz tolles Volumen und die Wimpern sehen viel dichter aus. Etwas verlängert werden sie auch.
Was mir nicht gefällt: Der Mascara braucht relativ lange zum Trocknen, allerdings ist es nicht so, dass er um die Augen verschmiert, bis alles fertig getuscht ist.

Die vierte von oben ist die Alterra (Rossmann) Extreme Lash Mascara, für den ultimativen Allround Effekt, Definition, Länge & Volumen ca. 3 Euro, der Mascara macht was er soll, ein wenig dichter könnte es sein, na ja , wie immer, frau auf der Suche nach der Eier legenden Wollmilchsau
Nee, im Ernst für den Alltag perfekt, für den Abendauftritt könnte es eben ein wenig mehr sein, aber das kann frau ja mit einem anderen Mascara kombinieren, und günstig ist sie auch noch.

Die sechste von oben ist die Viva Argentina von P2, pure drama volume mascara, 7ml, knapp 3 Euro, allerdings gehört diese Mascara nicht zum Standardprogramm, das ist eine von diesen Limited Editions.
Die macht dichtere, längere und wahnsinns schwarze schöne Wimpern.
Auch hier wieder eine kleine Bürste, mit kurzen in verschiedenen Richtungen stehenden Borsten.

Die siebte von oben ist die Great Lash von Maybelline, 12,7ml, ca. 8 Euro, die hat eine kurzen Bürste mit weichen Plastikborsten, ca 1,5 cm lang (das gesamt Bürstenteil), an der Spitze sind die Borsten winzig klein und sie machen dann einen Bogen und werden immer länger,  die Form sieht aus wie eine große Träne. Auch die kleinsten Häarchen werden erfasst, sie definiert die Wimpern ganz toll, die Dichte bleibt leider ein wenig auf der Strecke.

Die letzte Mascara in der Aufzählung ist die maximum defintion von essence, ihr seht schon, ich probiere gerne bei essence rum, aber die Kosmetika von denen sind eben auch sehr günstig, da tut ein Fehlgriff dann nicht so sehr weh.
Also diese Mascara nutze ich auch oft, ich kann sie sehr empfehelen, Definition und mehr Fülle und Länge, alles dabei.
Allerdings ist ein wenig Vorsicht beim Auftragen geboten, sie braucht einen Tick beim Trocknen, aber sie ist es wert.

Ich trage übrigens sehr gerne verschiedene Mascara zusammen auf, dann bekomme ich das Ergebnis, das ich mir wünsche und ich trage auch generell mehrere Schichten Mascara auf.