Tag-Archiv | Make Up

Getestet – Max Factor Miracle Match Foundation – For me Produkttest

Vor gut einem Monat habe ich mein Testpaket bekommen.

Die Foundation ist jetzt erst seit Anfang September im Handel erhältlich.

Durch den Produkttest hatte ich nun über einen Monat Zeit die Max Factor Miracle Match Foundation zu testen, und hier nun meine Erfahrungen damit:

Was sagt Max Factor?:

Transparenter Schimmer und weniger Puder:

Die Foundation bietet mit tranparenten Glimmerpartikeln und weniger Puder eine mittlere Deckkraft.

Die Haut wird leicht mattiert, die Partikel sorgen für einen Weichzeichner-Effekt.

Durch Glycerin, Vitamin E und Vitamin B pflegen und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit.

Folgende Nuancen bekommt ihr seid September im Handel (gesehen bei Rossmann):

wpid-2015-08-26_20.24.23.jpg40 = Light Ivory

50 = Natural

55 = Beige

60 = Sand

75 = Golden

80 = Bronze

Ich hatte mir zum Testen die Nuance 60 = Sand ausgesucht, ein warmes Beige, das auf dem Swatch dunkler wirkt, als es ist, geht am besten und schaut euch das mal original an.

Hier habe ich euch andere Foundations zum Vergleich mit meiner Farbe geswatcht:

wpid-2015-09-28_21.33.36.jpg1. Miracle Match Foundation Sand 60

2. Lancome Teint Idole Ultra Beige Albatre

3. Isadora Nude Sensation, 12 Nude Sand

4. Estee Lauder, Double Wear , 1W2 Sand 36

5. Estee Lauder, Double Wear, All-Day-Glow, Intensity 20

6. Clinique, Moisture Surge, CC Cream, SPF 30, light medium

Zurück zur Miracle Match Foundation:

Sie müffelt so ein wenig nach alten Socken, aber der Geruch verfliegt sehr schnell.

Die Foundation ist etwas zickig, sie schmiert beim Auftrag.

Ich habe verschiedenen Tagescremes als Grundlage getestet, auch Primer.

Hevorragende Ergebnisse habe ich mit der Biotherm Lift & Blur und der Sanssoucis CC Creme erreicht, aber das dürfte wirklich von der entsprechenden Haut abhängen.

Ich kann empfehlen die Foundation mit den Fingern aufzutragen, das gestaltete sich besser als mit dem Pinsel.

Danach die Foundation einfach noch ein wenig einklopfen und dann abpudern.

Die Foundation hat leichte bis mittlere Deckkraft, die Haut wirkt als leuchtet sie von innen, das Ergebnis ist super.

Eine weichzeichnende Wirkung ist wirklich sichtbar, aber man glitzert nicht.

Ich bin mehrfach darauf angesprochen worden, dass ich ausgeruht aussehen würde, sogar meinem Mann ist aufgefallen, dass ich „anders“ aussehe.

Die Flasche hat einen Pumpspender und ein ein kompletter „Pump“ reicht für das ganze Gesicht mit leichter Deckkraft, wer es gerne deckender haben möchte, kann schichten.

Die pflegende Wirkung der Foundation:

Meine Haut fühlte sich immer satt an, also prall und frisch und so sah sie auch aus.

Alles in allem ist diese Foundation meine Traum-Foundation, aber….ja das ist es…das aber….ich bekomme scheinbar Pickel davon *heul*.

Ich habe jetzt schon mehrfach Pickel davon bekommen und habe dann wieder ein paar Tage pausiert und es noch einmal versucht, ich glaube inzwischen nicht mehr an einen Zufall, aber hartnäckig wie ich bin, versuche ich es noch einmal.

Mein Fazit:

Die Foundation hält wirklich was sie verspricht, sie pflegt, sie zeichnet weich, ich liebe sie.

Ich werde sie ab morgen noch einmal testen und schauen, ob sie wirklich für meine Pickel verantwortlich ist.

Die Foundation kostet (bei Rossmann) 12,95 Euro und ist sehr ergiebig.

Werbeanzeigen

Getestet – BB Cream 8 in 1 von Maybelline

Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der perfekten Creme mit leichten Make Up Effekt.
Letztens habe ich bei DM die Maybelline BB Cream gesehen und auf dem Handrücken ausprobiert, allerdings war ich nicht bereit direkt eine Tube zu kaufen, die dann wahrscheinlich doch wieder den „Einsam-Tod“ in meiner Schublade erleidet.
Da war es doch prima, dass in der aktuellen Joy ein Probetütchen drin war (und das einfach so, ohne Glossybox-Abo, sorry, aber DER Seitenhieb musste sein).
So..weiter gehts, warum 8 in 1?

1 verschönert jeden Hautton
2 spendet Feuchtigkeit
3 verleiht ein natürliches Strahlen
4 lässt Makel verschwinden
5 lässt die Haut atmen
6 100% ölfrei
7 schützt mit Lichtschutzfaktor 30
8 verstopft die Poren nicht

Ich habe es heute direkt mal ausprobiert, also die Creme ist quietschorange, Maybelline nennt es apricot
Mein Gesicht sah demnach auch zuerst so aus, als hätt ich die letzten Tage Möhren ohne Ende gefuttert.
Das gibt sich aber und wird zu einem leichten Make Up, das nicht krass gegen die eigene Hautfarbe anstinkt.
Meine Hautflecken werden auch von dieser Creme nicht besonders kaschiert, aber die Creme ist soweit ok. In dem Tütchen ist noch ein bißchen was drin, das reicht garantiert noch für morgen, vielleicht sogar für übermorgen, ich werde es also weiter testen.

Foto0103[1]