Tag-Archiv | Sächsische Schweiz

Gaststätte Flößerstube – Ostrauer Mühle im Kirnitschtal

In der Gaststätte Flößerstube auf dem Campingplatz und Pension Ostrauer Mühle waren wir im August und September 2017 essen.

 

Wir sind schon oft an der Ostrauer Mühle vorbeigefahren, haben es aber immer nur als Campingplatz wahrgenommen. Zelten direkt an der Kirnitsch 🙂

 

Auf einer unserer Fahrten durchs Kirnitschtal haben wir gedacht, gucken wir doch mal, was es hier zu essen gibt. Irgendwie dachten wir immer eher: Zeltplatz…gibt es sicher Pommes, Currywurst, Schnitzel, Bockwurst, Kartoffelsalat.

Aber nein, es gibt eine richtige Karte, auf der jeder was findet.

Die Gaststätte ist klein und gemütlich, frisch renoviert in freundlichen hellen Farben, würde man von außen nicht vermuten.

Sofort kam die Bedienung, ich tippe hier auf den Betreiber der Anlage. Aufmerksam, sehr freundlich.

 

Die Getränke kamen sehr schnell, das Essen lässt etwas auf sich warten, aber man hört die Geräusche aus der Küche und kann sich sicher sein: Da wird frisch zubereitet, und das dauert eben etwas länger.

Ich hatte 1x einen gemischten Salat mit Hähnchen, was da ankam war unfassbar: Ein Riesen-Salat, toll angerichtet und sehr lecker. Knackig, tolles Dressing, das Hähnchen war super.

Der Mann hatte ein Hauptgericht, da gab es geschmorte Schalotten dazu, sowas leckeres! Beim 2. Mal waren wir zum Abendbrot dort. Wir lieben es, dass man in Sachsen Abendbrotsplatten bekommt. Also Brot, Wurst, Käse.

Der Mann hatte eine normale Abendbrotsplatte bestellt. Reichlich bepackt, nett angerichtet, lecker. Ich hatte mir das Bratenbrot bestellt. Toll! Brot bestrichen mit Butter und Senf, ordentlich leckerer (kalter) Braten drauf, Salat dazu.

 

Mein Fazit:

 

Eine kleine, aber feine Gaststätte, sehr freundliches und aufmerksames Personal.

Große Portionen und alles, was wir bisher gegessen haben war frisch und lecker.

Die Preise sind moderat.

In der Saison würden wir eine Reservierung empfehlen, wir mussten einmal zur Abendbrotszeit leider wieder gehen, weil es voll war.

 

HIER kommst du zu Website der Gaststätte.

 

*unbezahlte Werbung durch Namennennung und Verlinkung der Website, ich wurde nicht bezahlt und habe auch keinerlei andere Gegenleistung für meinen Bericht erhalten Unser Essen und Getränke haben wir immer selbst gezahlt*

Restaurant Forsthaus im Kirnitschtal

Heute gibt es einen Bericht für die Region Sächsische Schweiz.

Wir waren dort bereits im Spätsommer 2016 essen, allerdings war es so schlecht, dass wir danach auch nie wieder hingegangen sind, um es erneut zu testen.

Dieses Urteil wurde uns aber von Verwandten bestätigt, die dort auch essen waren.

 

Als wir da waren, war es heiß, es war Mittag, das Restaurant verfügt über einen sehr schönen Außenbereich, daher war das bei dem Wetter unsere Wahl zum Essen gehen.

Der Service war…okay. Nicht besonders aufmerksam, annehmbar freundlich. Wir hatten dann schon überlegt wieder zu gehen, aber wir waren hungrig und es war halt echt warm, und dann dann weiter durch die Gegend zu gurken, dazu hatten wir keine Lust.

Der Mann Hatte Sauerbraten bestellt und normalerweise bekommt man in Sachsen dann auch wirklich Hausmannskost, das was er bekam sah er so aus wie Kantinen essen….das Fleisch winzig klein, die Scheiben genau gleich groß, was nicht nur aussah wie Fertigessen, es schmeckte auch so.

Von meinem Essen sind mir nur die Kartoffeln in Erinnerung geblieben.

Ich habe bis LowCarb wirklich gerne Kartoffeln gegessen, was ich da serviert bekommen habe, war wirklich schlimm.

Die Kartoffeln waren außen total trocken und die Schichten lösten sich ab. So sehen Kartoffeln aus, wenn sie (nicht nur einmal, oder einmal viel zu lange) in der Mikrowelle erhitzt worden sind. Ich habe die trockenen Schichten abgepult und den „Kern“ gegessen. Der Rest war essbar, aber kein Genuss.

Der Mann drängte darauf, ich solle mich beschweren, denn es sah ja nicht nur unappetitlich aus, es schmeckte ja auch furchtbar. Warum habe ich mich nicht beschwert?

Das Personal verschwand immer nur im Haus, es war halt heiß draußen. keine Servicenachfragen. Schmeckt es? Möchten sie noch etwas trinken?

Wie lange hätte ich warten sollen?

Als abgeräumt worden ist, konnte man deutlich sehen, dass ich die Kartoffeln entpult hatte.

Frage….hat es geschmeckt? Die gab es nicht. Der Mann hat nochmal darauf hingewiesen, dass die Kartoffeln ja wohl zu lange in der Mikrowelle waren…keine Reaktion. Er hat auch gesagt, dass sein Sauerfleisch furchtbar war…keine Reaktion.

Was lernen wir daraus?

Das Forsthaus im Kirnitschtal bekommt keine Essen-gehen-Empfehlung von uns.

 

Möglicherweise hat sich inzwischen etwas geändert, aber den horrenden Preisen, versuche ich das nicht nochmal, da gibt es andere Restaurants, die super sind, und die euch auch noch vorstellen werde.

 

*unbezahlte Werbung durch Namennennung*