Nepper, Schlepper, Bauernfänger – Der Bauer Vertrieb, Cosmopolitan Abo und die Pinsel, die es nicht gibt

Ihr erinnert euch vielleicht noch, im Dezember habe ich euch hier auf eine scheinbar Super Aktion des Bauer Vertriebes aufmerksam gemacht.

Tja…außer Spesen nichts gewesen.
Die Bauer Vertrieb KG wäre ein perfekter Fall für die seinerzeit sehr beliebte Reihe:
Nepper, Schlepper, Bauernfänger.

In der Reihe ging es um undurchsichtiges Geschäftsgebahren, Betrügereien, Lockvogelangebote etc.

Die Geschichte:

Am 11.12.2014 habe ich telefonisch ein Abo abgeschlossen.
Ich habe extra gefragt, ob ich denn das Pinsel Set auch bekäme, da DAS der entscheidende Grund für das Abo war,
was ich auch so gesagt habe.
Also: Keine Pinsel…kein Abo.
DENN: In den Ausgaben am Kiosk gibt es ab und an Goodies, die es NICHT für Abonnenten gibt, wie z.B. der Pinsel in der entsprechenden Ausgabe, oder die BareMinerals Proben.
Wenn ich schon auf die Goodies durch das Abo verzichte, dann möchte ich natürlich wenigstens eine entsprechende Prämie.

Es hieß am Telefon: Ja…auf jeden Fall, es sind genug vorhanden.
Am 15.12.2015 bekam ich die Bestätigungsmail, auch hier hieß es:
Sie bekommen das Pinselset.

Nun….gut 2 Monate später, weit NACH der Möglichkeit den Widerruf zu nutzen kommt die Mail.

Pinsel…..ham wa nich….

Ich meine…was haben die denn für ne Logistik??
Laufen da kleine Zwerge rum und kleben die Bestellungen an die Wand
und zwei Monate später zieht einer die ab und zählt mal nach???

In einer kleinen Bretterbude kann ich mir das vorstellen, aber bei einem so großen Unternehmen erwarte ich doch Professionalität! Man kann doch nicht Wochenlang Bestellungen annehmen, und dann IRGENDWANN mal nachzählen, um feststzustellen: Huch…1000 Bestellungen, aber nur 10 Sets….blöd gelaufen für die Kunden?!

Und wie wurden die denn verteilt?
Leute, die Tage nach mir bestellt haben, haben die bekommen, und ich und viele andere nicht?!

Also doch kleine Zwerge, die sich dann ab und an nen Zettel wieder von der Wand gerissen haben und ihrem Meister mitgeteilt haben:
Hey…guck mal…der Name ist echt nett…die bekommt ein Pinsel-Set!?

Was haben die denn da für ne Planung/Logistik, wenn eine solch erhebliche Diskrepanz zwischen Zusagen und Beständen auftritt und es MONATE!! dauert, bis Ihnen das auffällt?

Also ich bin ja wahrlich kein Mathegenie, aber da brauchts doch nicht viel zu, oder?!
Zumindest muss man doch in der Lage sein, den potentiellen Kunden innerhalb der Widerrufssfrist mitteilen zu können, dass man nicht liefern kann.

ABER

sie sind ja gar nicht so….ich könne zwischen folgenden Sachen wählen:

Zitat:

“ ……Resienthel WochenendShoppingset, ruby dot
Picard Canvas Shopper
Cosmopolitan Männerkalender 2015….“

Schön schon mal, dass sie ihre eigenen „Geschenke“ nicht mal richtig schreiben können….macht nen SUPER Eindruck auf den Kunden…..aber die Geschenke selbst:

10 Euro Einkaufsbeutel ….Große Klasse und nen Männerkalender, wo schon 6 Wochen vom Jahr vorbei sind?!

Ich persönlich bin jetzt nicht klemmig, aber ich finde es es schön sehr dreist einen Männerkalender!!! als Ersatz für Pinsel anzubieten.

Da komm ich mir doch verarscht vor.

Gut….ich wurde also volle Möhre vom Bauer Vertrieb verscheißert und die können ja auch entspannt auf ihre AGB hinweisen:

Zitat:

„….Die Bauer Vertriebs KG behält sich ansonsten vor, angemessene Ersatzartikel zu liefern…..!

ANGEMESSEN ist hier das Zauberwort!

Wir erinnern uns:

65 Euro Zoeva Pinsel Set

Ersatzangebot:

10 Euro Beutel oder Männerkalender

Ähm….in welcher Welt ist DAS denn ein angemessener Ersatz?

Das wäre so, als würde ich in einem 5 Sterne Restaurant ein Kobe Rind Steak bestellen
und bekomm dann für den gleichen Preis ein Butterbrot mit Mortadella aus dem Billig Discounter.

Also was tun?

Ich habe dem Bauer Vertrieb angeboten, mir einen Verrechnungsscheck zu schicken, dann kauf ich mir die Pinsel eben selbst oder Ersatzweise einen Bestchoice Gutschein, Sollte beides nicht möglich sein, habe ich vorsorglich mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Da der Bauer Vertrieb ja aber nicht blöd ist, so wie ich beim Abo Abschluss, werde ich wohl nicht aus dem Vertrag rauskommen.

Ich kann mich also zurücklehnen und mir den Stempel „Voll verarscht“ auf die Stirn klatschen.

Ich habe meine Abos gecheckt, der Bauer Vertrieb ist gekündigt, und ich werde ganz sicher nie mehr bei dem Bauer Vertrieb ein Abo abschließen.
Ich kann also den Bauer Vertrieb für ein Abo nicht mehr guten Gewissens weiter empfehlen und werde das Verhalten des Bauer Vertriebes der ganzen Welt (soweit sie interessiert ist ) verkünden.

Schade nur, dass die Cosmopolitan, die ich eigentlich gerne lese/gelesen habe, jetzt jedes Mal einen faden Beigeschmack haben wird, wenn ich sie in den Händen halte und mir so das Lesen madig gemacht worden ist. Denn nun muss ich jedes Mal daran denken, dass der Bauer Vertrieb mich so verarscht hat.

Auf Facebook haben wir uns zu einer Gruppe zusammen geschlossen, vielleicht erreichen wir zusammen ja doch noch etwas:

https://www.facebook.com/groups/938452972834160/

Wenn ihr auch zu den Gelackmeierten gehört, guckt dort mal vorbei.

Nachtrag:

Ich wurde darauf hingewiesen, dass der Männerkalender ja doch ein adäquater Ersatz sei:
Er enthält auch 12 Pinsel

Nachtrag Nummer 2:
Kunden, die nach mir die Mail erhalten haben, bekommen nun auch höhere Angebote:
20 Gutscheine UND eine Tasche.

Also DAS ist doch noch mehr als frech.
Ich…mit den gleichen Zahlungs-und Abo Bedingungen soll mit nem Kalender ODER ner 10 Euro abgespeist werd und andere bekommen bessere Ersatz-Angebote.
Ganz ehrlich…das wird immer schlimmer.
So nach dem Motto, wer sich hat billig abspeisen lassen ist doppelt gelackmeiert.

Advertisements

4 Kommentare zu “Nepper, Schlepper, Bauernfänger – Der Bauer Vertrieb, Cosmopolitan Abo und die Pinsel, die es nicht gibt

  1. Hallo

    habe den gleichen Fall. Leider habe ich dem Verlag die Alternative „Kündigung“ geboten.

    Soeben hat man die Kündigung gegen Rückerstattung von 27,50 Euro angenommen.

    Gruß hammor

    Gefällt mir

  2. Ich bin auch betroffen! Habe einen 20 Euro Gutschein, unter anderem von Douglas, angeboten bekommen. Setze ein Schriftstück auf wegen unlauteren Wettbewerbs und melde es sonst den Gewerbeaufsichtsamt, wenn sie mir das Pinselset nicht zukommen lassen. das ist so dreist was die machen. Bei mir funktioniert der Link zur Facebook Gruppe leider nicht.

    LG

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s