Getestet – Haarbürste Braun Satin Hair 7 BR750

Ich hatte euch bereits im Bericht vom BBC 2015 erzählt, dass Braun dort vertreten war. Da hat es sich ergeben, dass ich die Haarbürste kurz antesten konnte, da mir das aber für einen richtigen Eindruck nicht ausgereicht hat, habe ich gefragt, ob es möglich wäre, die Bürste zu testen. Und zu meinem Glück war Braun bereit mir eine Bürste kostenlos zu überlassen. Einzige Gegenleistung um die ich gebeten worden war: Meine ehrliche Meinung in einem Bericht äußern. Ja, na das ist kein Problem, ich sag immer ehrlich meine Meinung.

Hier ist also die Bürste, um die es geht:

wpid-sam_0300_wm.jpg

Es gibt die Braun Satin Hair Bürsten mit Ionentechnologie in zwei Varianten:

Braun Satin Hair 7 BR 750 (meine Testbürste), sie ist weiß, und hat neben den Kunstborsten auch Naturborsten, sie ist für feines bis mitteldickes gedacht.

Braun Satin Hair 7 BR 730, sie ist schwarz, hat nur Kunstborsten und ist für mittleres bis dickes Haar gedacht.

Die schwarze Bürste gibt es ja schon länger, und ich wollte mir da auch schon kaufen, aber da ich ja nunmal keine mittleren oder dicken Haare habe, habe ich sie nicht gekauft. Als ich nun die neue Bürste gesehen  habe, war ich wieder SEHR interessiert, DAS könnte doch mal was für meine Haare sein.

Nun habe ich sie also bekommen und muss sagen ich hatte sie mir schwerer vorgestellt, sie sieht irgendwie schwer aus und hat ja auch zwei Batterien in ihrem Handgriff, aber das täuscht, sie hat ein angenehmes Gewicht. Die Batterien werden übrigens mitgeliefert, ich konnte also sofort loslegen mit meinem Test, Knopf gedrückt und Haare bürsten.

wpid-2015-11-22_15.53.53_wm.jpg

Wenn die Ionisation angeschaltet ist, leuchtet auf der Vorderseite ein grünes Licht und auf der Rückseite öffnet sich eine Klappe, diese sollte beim Haare bürsten auch nicht abgedeckt werden.

Das Bürstenteil ist abnehmbar, so dass ich nicht nur die Haare entfernen kann, sondern die Bürste, wie meine anderen auch, ab und an waschen kann, das finde ich gut. Das war ein Punkt, der mich etwas skeptisch gemacht hatte: Wie soll ich die Bürste waschen, wenn sie doch Elektronik im Bauch bzw im Griff hat?

wpid-2015-11-22_15.55.55_wm.jpg

Nun zur Benutzung:

Das einzige was zu beachten ist, wie schon erwähnt, nicht die Öffnung auf der Rückseite verdecken, wenn die Ionentechnik genutzt wird. Wird diese nicht genutzt, ist die Klappe zu und man muss auf nichts achten. Da die Bürste aber im Normalfall am Griff gehalten hat, muss man sich da eigentlich eh keinen Kopf drüber machen.

Die Bürste wird also ganz normal benutzt, wie jede andere Bürste.

Was ist passiert?

Meine Haare wirken tatsächlich glatter, allerdings nicht direkt nach dem ersten Bürstenstrich, sondern ich muss meine Haare (wie normal auch) drei/vier Mal bürsten.

Nachteil:

Meine Naturwellen sind dann aber auch glatt.

Also wer lockiges Haar hat und die Haare lockig tragen möchte, wird hier nicht glücklich werden, aber vielleicht ist das ja bei dickem. lockigem Haar anders.

Benutze ich sie trotzdem?

Ja, das mache ich. Ich trage meine Haare selten offen, da sie im Laufe des Tages eh immer zottelig und strähnig aussehen, in irgendeiner Form knote ich sie nahezu immer hoch. Und DA finde ich die Bürste super, am Kopf sind meine Haare jetzt immer schön glatt und es sieht ordentlich aus.

Auch wenn ich sie mal offen trage, benutze ich die Bürste hin und wieder, einfach weil die Haare wunderbar glänzen und glatter sind.

Sind sie ganz glatt?

Hm, ich würde mal sagen nein, sie sind nicht glatt, als hätte man sie geglättet, aber sie sind glatter UND sie glänzen einfach toll.

Nachteile:

Naturwellen werden geglättet.

Sonst keine Nachteile?

Ich habe im Vorfeld oft gelesen, dass die Haare superschnell fettig werden sollen…das kann ich nicht bestätigen, meinen Haaren ist es total Wurscht wie sie gekämmt werden, sie werden genau so schnell oder langsam fettig wie immer. Bei mir hängt es von meiner körperlichen Betätigung ab, oder ob ich ne Mütze trage oder nicht und von meinen Hormonen ab, nicht von  Kamm oder Bürste.

 

Zusammenfassung:

Wer Frizz-Probleme hat und die Haare gerne glatter und vor allem schön glänzend haben möchte, sollte sie kaufen.

Wer lockiges Haar hat und Locken definieren will, ist hier verkehrt.

 

Vielleicht ist die Bürste für die ein oder andere doch noch etwas, dass sie auf ihren Weihnachts-Wunschzettel schreiben möchte.

 

Die Bürste ist ein PR Sample und wurde mir von der Firma Braun Kostenlos und ohne Bedingungen übersandt.

Vielen Dank dafür.

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 6. Dezember 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Getestet – Haarbürste Braun Satin Hair 7 BR750

  1. Ich hab von Natur aus sehr widerspenstiges und lockiges Haar & sobald ich mal das Haus verlasse und ein wenig Feuchtigkeit abbekomme, kräuselt sich direkt mein Haar…. hab mir dann vor gut 2 Monaten die Braun Satin Hair 7 Bürste zugelegt (glaube es waren knapp 35€ die ich gezahlt habe) und kann jetzt immer dezent aufs WC verschwinden und meine Strähnen nach glätten. Kein Ersatz für ein Glätteisen, aber für Unterwegs einfach TOP!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s